Updating Basket....

Sign In
0 Items

BASKET SUMMARY

There are currently no items added to the basket
Sign In
0 Items

BASKET SUMMARY

There are currently no items added to the basket

Die gerichtliche Berufung im kanonischen Recht

Eine Analyse des klassischen "remedium iuris"

Die gerichtliche Berufung im kanonischen Recht

Eine Analyse des klassischen "remedium iuris"

This item is currently unavailable.

Enter your email address below and we will email you when the item comes into stock.

Paperback / softback

£45.10

Publisher: Peter Lang AG
ISBN: 9783631490136
Number of Pages: 242
Published: 01/10/1995
Width: 14.8 cm
Height: 21 cm
Thematisiert wird in dieser Abhandlung (Original: L'appello nel diritto processuale canonico) das Rechtsmittel der Berufung im kanonischen Prozess. In Teil I werden Begriff und Wesen der Berufung analysiert sowie die geschichtliche Entwicklung im zivilen und kanonischen Recht dargelegt. Teil II behandelt das Recht des CIC/1983 und des CCEO mit Verweisen auf CIC/1917 und Codexrevision. Neben der Berufung im ordentlichen Streitverfahren behandelt der Verfasser vor allem die Regelung in den Personenstandsverfahren. Besonders werden die Eigenformen der nova causae propositio und der UEbersendung von Amts wegen gewurdigt. Diese Untersuchung bietet dem kanonistisch interessierten bzw. in der kirchlichen Rechtspflege tatigen Leser eine kritische Zusammenschau des geltenden Berufungsrechts. Erganzend werden Alternativen zu verbesserungswurdigen Normen des CIC/1983 und des CCEO aufgezeigt.

Anton Morhard

Der Autor: Anton Morhard wurde 1959 in Straubing geboren. Ab 1979 Studium der Zahnmedizin, der Kath. Theologie und des Kanonischen Rechts an der Universitat Munchen, der Universitat Passau, den Papstlichen Universitaten Gregoriana und Lateranense in Rom. Promotion 1994. Priester des Bistums Passau seit 1988, dort zur Zeit am Bischoeflichen Konsistorium als Ehebandverteidiger tatig.

Friends Scheme

Our online book club offers discounts on hundreds of titles...